Information
Freitag,

04.07.1958

NOTS EV-1 Bodentestmodell (Aufnahmedatum unsicher, evtl. Juni 1958)

Der erste Teststart einer kleinen Feststoffrakete innerhalb des streng geheimen Programms Pilot der US Navy scheiterte am 04.07.1958. Nur 1 s nach dem Abheben vom G-​2 Startkomplex auf der Naval Ordnance Test Station in China Lake, Kalifornien explodierten die beiden gebündelten HOTROC-​Raketen, die die Erststufe bildeten. Als Ursache wurden später Risse im Feststofftreibsatz der Rakete ermittelt.
Das Projekt Pilot hatte die Entwicklung einer flugzeuggestützten Trägerrakete (NOTS EV-​1) für kleine Erdsatelliten zum Ziel. Bis heute ist über die Ursprünge und Ergebnisse des Programms kaum etwas bekannt geworden. Fest steht jedenfalls, daß die beiden ersten, bodengestützten, Testflüge des Projektils am 04.07.1958 und 18.07.1958 jeweils unmittelbar nach Zündung der Erststufentriebwerke mit einer Explosion endeten. Über die Ergebnisse der Starts vom Flugzeug aus liegen nur widersprüchliche Informationen vor, möglicherweise waren aber zwei dieser Missionen erfolgreich, insofern, daß sie ihre Nutzlast auf eine Erdumlaufbahn beförderten. Praktische Bedeutung hatte dies jedoch nicht, da keine verwertbaren Informationen von den winzigen Satelliten empfangen werden konnten. Mehr als drei Jahrzehnte später konnte eine Pegasus Rakete den ersten erfolgreichen Start eines Satelliten nach diesem Verfahren für sich verbuchen.