Information
Mittwoch,

19.01.1966

Eine Atlas-​SLV3 Agena-​D der USAF brachte am 19.01.1966 von der Vandenberg AFB einen GAMBIT Fotoaufklärungssatelliten mit KeyHole KH-​7 Kamera auf seine Umlaufbahn. Die Bahnverfolgung ergab für diesen Satelliten einen erdnächsten Punkt von 138 km, was eine ausgezeichnete Bildauflösung ermöglichte. Erstmals demonstrierte die Mission eines GAMBIT Aufklärers mit OPS 7253 auch den Nutzen von Farbaufnahmen. Nach etwas über fünf Tagen ging der Flug mit der Bergung der Landekapsel erfolgreich zu Ende.
Neben dem GAMBIT Aufklärungssatelliten gelangte unter der Bezeichnung OPS 3179 auch eine kleine sekundäre Nutzlast auf eine Erdumlaufbahn. Die US Weltraumüberwachung veröffentlichte keine Bahndaten für ein passendes Objekt. Daher ist davon auszugehen, daß es sich bei Module 459, wie auch der Name nahelegt, um eine fest in der Agena-​Stufe integrierte Nutzlast handelte. Bis heute ist nicht bekannt, welche Mission diese und ähnliche Nutzlasten hatten.