Information
Samstag,

05.08.1978

Jantar-2K Satellit

Der fotografischen Aufklärung diente der am 05.08.1978 mit einer Sojus-​U 11A511U von Plesetsk gestartete Kosmos 1028. Es handelte sich bei dem Satelliten um einen Vertreter der Jantar-​2K Baureihe (Erzeugnis 11F624, Codename „Feniks“). Das leistungsfähige Kamerasystem dieser Satelliten in Verbindung mit der durchschnittlich einmonatigen Missionsdauer machte sie zu einem sehr effektiven Aufklärungsinstrument. Dank zweier kleiner Rückkehrkapseln, die bereits im Verlauf der Mission zur Erde zurückkehrten, konnten die Jantar-​2K wesentlich flexibler als ihre „Zenit“ Vorgänger eingesetzt werden. Am Ende einer typischen Mission landete die große Landesektion des Satelliten mit dem Hauptteil des Bildmaterials und der Kameraausrüstung. Bei Kosmos 1208 war das nach 29 Tagen der Fall.
Der Start von Kosmos 1028 war mit 24-​stündiger Verspätung erfolgt, weil es beim ersten Startversuch nach der Umschaltung auf die internen Systeme des Satelliten während der 15-​Minuten-​Bereitschaft zu Auffälligkeiten gekommen war.