Information
Samstag,

04.09.1982

Das Netz maritimer Überwachungssatelliten vom Typ US-​P wurde am 04.09.1982 mit dem Start von Kosmos 1405 an Bord einer Zyklon-​2 11K69 Rakete von Baikonur erweitert. Jetzt befanden sich wenigstens wieder zwei betriebsbereite passive elektronische Aufklärungssatelliten dieses Typs im Orbit, die zunächst zusammen mit dem Radaraufklärer Kosmos 1402 und später auch Kosmos 1412 weltweite Flottenbewegungen überwachten und analysierten. Der Falkland-​Krieg, der der Sowjetunion die unerwartete Möglichkeit eröffnet hatte, ihr „Ideogramma-​Pirs“ System aus US-​A und US-​P Satelliten unter realistischen Bedingungen zu erproben, lag zum Zeitpunkt des Starts von Kosmos 1405 gerade wenige Wochen zurück. Aber auch in „Friedenszeiten“ gab es für die Satelliten sicherlich ausreichend Schiffe zu überwachen und Daten zu analysieren.