Information
Sonntag,

05.02.1984

Das streng geheime PARCAE bzw. „White Cloud“ Programm der US Navy zur maritimen Überwachung wurde am 05.02.1984 mit dem Start eines weiteren Satelliten-​Clusters fortgesetzt. Eine Atlas-​H mit MSD Kickstufe brachte den Muttersatelliten OPS 8737, PARCAE 7 oder NOSS 7 (Navy Ocean Surveillance Satellite) und drei SSU Sub-​Satelliten (JD 1, JD 2 und JD 3) auf ähnliche Bahnen in durchschnittlich etwa 1.100 km Höhe. Da die Positionen der Satelliten untereinander sehr konstant blieben, gab es die abenteuerlichsten Vermutungen, wie das realisiert wurde, Tatsächlich basierte diese Fähigkeit auf einer geschickten Kombination verschiedener Techniken. Und der „Hauptsatellit“ trug, wie man inzwischen weiß, technisch die Bezeichnung MSD (Multiple Satellite Dispenser). Was seine tatsächliche primäre Aufgabe unterstrich — er fungierte als Trägerstruktur und Startvorrichtung der eigentlichen drei Nutzlasten.