Information
Dienstag,

21.02.1984

Versorgungsgüter für die Raumstation Saljut 7 hatte das Transportraumschiff Progress 19 an Bord, das am 21.02.1984 um 06:46 UTC mit einer Sojus-U 11A511U von Baikonur gestartet wurde. Neben Ausrüstungsgegenständen für die geplanten Außenbordmanöver transportierte die Progress vor allem auch Forschungsmaterialien für die nächste internationale Gastmannschaft von Saljut. Von den insgesamt 2.094 kg Fracht entfielen 300 kg auf Nahrungsmittel, Wasser, Sauerstoff, Post und Zeitungen, 800 kg auf Treibstoffe und 300 kg auf die Experimente. Progress 19 koppelte am 23.02.1984 um 08:21 UTC am Heck der Raumstation an. Nach einer ersten Inspektion durch die drei Kosmonauten der Saljut wurde ein Teil der Fracht übernommen. Im Gegensatz zu früheren Missionen praktizierte man aber erstmals eine neue Vorgehensweise. Die Progress wurde nicht vollständig entladen, stattdessen entnahm die Besatzung die Materialien, wenn Bedarf bestand. Der Antrieb von Progress 19 wurde am 25.02.1984 genutzt, um die Bahn des Orbitalkomplexes um einige Kilometer anzuheben. Bis zum 31.03.1984 um 09:40 UTC blieb Progress 19 angekoppelt, legte dann ab und verglühte am 01.04.1984 gegen 19:05 UTC planmäßig in der Atmosphäre.