Information
Freitag,

27.11.1992

Mit mehrwöchiger Verspätung brachte eine Proton-​K 8K82K mit Block-​DM-​2 11S861 Bugsierstufe am 27.11.1992 vom Kosmodrom Baikonur den Kommunikationssatelliten Gorisont 27 auf seine Bahn. Ursprünglich war der Start für den 07.10.1992 geplant gewesen. Doch damals traten bei der Montage der Nutzlast unerwartete Probleme auf. Gut sieben Wochen später liefen die Vorbereitungen wie auch der Start selbst reibungslos. Die Block-​DM2 Oberstufe manövrierte ihre Nutzlast auf eine Synchronbahn, wo der Satellit über 53° Ost stationiert wurde. 1996 wurde Gorisont 27 auf 96° West verschoben und dann ab 1999 noch für einige Zeit auf 50° Ost in Reserve gehalten.