Information
Samstag,

28.11.1992

Die Natur der Nutzlast, die eine Titan-​404A am 28.11.1992 von der Vandenberg AFB aus auf eine Erdumlaufbahn beförderte, ist bis heute nicht sicher geklärt. Weder wurden Daten zur Umlaufbahn des Satelliten, der lediglich als USA 86 bezeichnet wurde, veröffentlich noch andere Informationen. Dementsprechend vage sind alle Versuche, die Nutzlast zu klassifizieren. Manche Analysten ordnen ihn den Radaraufklärungssatelliten vom Typ LACROSSE zu. Amateurbeobachter fanden den Satelliten später aber auf einer Bahn, die auch gut zu einem Bildaufklärer passen würden, möglicherweise zu dem lange erwarteten elektro-​optischen Aufklärungssatelliten Improved CRYSTAL KH-​12. Die Existenz des KH-​12 Typs ist jedoch generell umstritten, da dieser ursprünglich ausschließlich für den Start an Bord des Space Shuttle entwickelt worden war. Vielfach wird daher lediglich von einem verbesserten Modell des bewährten KH-​11 Satelliten ausgegangen. Grundsätzlich stimmt die Mehzahl der Experten inzwischen aber darin überein, daß sich unter dem Namen USA 86 ein verbesserter opto-​elektrischer Aufklärungssatellit verbarg. Informell als Block 3 bezeichnet, verfügten die Satelliten dieses Bauloses über das Improved Metric CRYSTAL System (IMCS), das die Aufnahmen mit Markierungen für eine bessere Referenzierung versehen konnte. Trotz vieler unbeantworteter Fragen schienen Amateurbeobachtungen von USA 86 darauf hinzudeuten, daß dieser Satellit im Sommer 2000 außer Dienst gestellt und gezielt zum Absturz gebracht wurde.