Information
Mittwoch,

22.09.1999

Weitere vier Globalstar Satelliten erreichten am 22.09.1999 ihre Umlaufbahnen. Trägerrakete war diesmal eine Sojus-​U 11A511U mit Ikar Bugsierstufe. Der vom Dienstleister Starsem abgewickelte Start von Baikonur war bereits der vierte dieser Raketenkombination für die Globalstar Partnership Ltd. Die transportierten Satelliten trugen die Bezeichnungen Globalstar M33, Globalstar M50, Globalstar M55 und Globalstar M58. Der Start auf Bahnebene A erfolgte nach einer mehrmonatigen Pause, die auf Bitte von Space Systems/​Loral eingelegt worden war.