Information
Dienstag,

28.09.1999

Ein modernisierter Erderkundungssatellit des Typs Resurs-​F1M startete am 28.09.1999 im Auftrag der russischen Raumfahrtagentur RKA (Rosaviakosmos) mit einer Sojus-​U 11A511U vom Kosmodrom Plesetsk. Auf einer erdnahen Umlaufbahn absolvierte er eine 23-​tägige Erkundungsmission unter Einsatz eines Multispektral-​Kamerasystems, bevor seine Landesektion abgetrennt wurde und am 21.10.1999 mit dem Filmmaterial und der Kameraausrüstung in der Region Orenburg (Rußland) zur Erde zurückkehrte. Die Hoffnungen auf einen kommerziellen Erfolg zerschlugen sich aber angesichts einer zunehmenden internationalen Konkurrenz, die hochauflösendere Bilder nahezu in Echtzeit auf digitalem Wege liefern konnte. Und so blieb es bei lediglich zwei derartigen, 1997 und 1999 gestarteten, Satelliten.