Information
Donnerstag,

27.03.2008

Bereits den vierten SAR-​Lupe Satelliten startete eine Kosmos-​3M 11K65M am 27.03.2008 vom Kosmodrom Plesetsk. Diese mit einem Synthetic Aperture Radar (SAR) ausgestatteten Satelliten waren im Auftrag der Bundeswehr von der OHB-​System AG entwickelt und gebaut worden. Das Raumsegment umfaßte fünf baugleiche Satelliten, während das Bodensegment aus einer Reihe von Bodenstationen in Deutschland und Frankreich bestand, die neben den SAR-​Lupe Daten auch die Bilder des französischen optischen Aufklärungssatelliten Helios II empfangen konnten. Aufgrund der militärischen Relevanz des Programms wurden nicht viele Informationen veröffentlicht. Das System sollte jedenfalls 10 Jahre lang Allwetter-​Aufklärungsbilder mit einer Auflösung besser als 1 m liefern. Mit dem Start von SAR-​Lupe 4 war man der Indienststellung des Gesamtsystems bereits sehr nahe gekommen. Mit dem finalen Start am 22.07.2008 war das Raumsegment komplett. Anfang 2009 begann dann der Regelbetrieb.