Information
Dienstag,

26.07.2011

Der vierte Satellit für die IGSO Komponente (Inclined Geosynchronous Orbit) der zweiten Generation des chinesischen Navigationssatellitensystems COMPASS startete am 26.07.2011 mit einer CZ-3A Rakete vom Raumfahrtzentrum Xichang. Trotz schwerer Regenfälle und Gewitterstürme in der Region mußte der Startzeitpunkt nur geringfügig verschoben werden. Planmäßig erreichte Beidou-​2 IGS4 (Beidou 9) unter diesen widrigen Bedingungen zunächst eine geostationäre Übergangsbahn, aus der er dann auf den vorgesehenen 55,2° inklinierten geosynchronen Orbit manövrierte.