Information
Mittwoch,

20.01.2016

Start der PSLV-C31 mit IRNSS 1E

Nach jahrelangen Verzögerungen trieb Indien den Ausbau seines regionalen Navigationssatellitensystems IRNSS (Indian Regional Navigation Satellite System) ab 2014 energisch voran, sobald die Grundprinzipien des Systems bestätigt waren. Mit drei Starts innerhalb weniger Monate sollte 2016 der Ausbau abgeschlossen werden. Den Auftakt bildete IRNSS 1E, den eine PSLV-​XL am 20.01.2016 von Sriharikota aus auf eine geostationäre Transferbahn beförderte. Die Nutzlastkapazität der PSLV ließ auch in der schubstärksten Variante lediglich einen sogenannten Sub-​GTO zwischen 282 und 20.657 km Bahnhöhe zu. Unter Einsatz des LAM (Liquid Apogee Motor) des Satelliten wurde die Bahn dann zu einem geosynchronen (nicht stationären) Orbit verändert. Die Position des Satelliten lag dabei über 111,75° Ost bei 28,1° Bahnneigung. Von dort aus strahlte der Satellit sein Navigationssignal ab, während eine CDMA (Code Division Multiple Access) Nutzlast sowie ein Laser-​Retroreflektor der präzisen Bahnbestimmung dienten.