2016

Willkommen in der Raumfahrtchronik, dem Herzstück des Raumfahrtkalender. Für den gewählten Zeitraum finden sich sich hier aktuell 132 Einträge (von 6692), chronologisch sortiert. Du kannst einen anderen Zeitraum wählen und — in diesem Zeitraum — zusätzlich nach einem Begriff suchen.

Timothy Peake bei seiner EVA am 15.01.2016
8

15.01.2016

Die beiden Astronauten Timothy Kopra (USA) und Timothy Peake (Großbritannien) unternahmen am 15.01.2016 gemeinsam ein Außenbordmanöver, dessen Hauptaufgabe im Austausch eines defekten Spannungsreglers bestand. Dieser hatte am 13.11.2015 versagt und blockierte seither die Nutzung einer von acht Stromschienen des ISS Energieversorgungssystems. Gravierende Auswirkungen hatte der Ausfall der Sequential Shunt Unit (SSU) keine, verringerte aber die Reserven des Gesamtsystems. Zudem war der Austausch simpel, die Box war lediglich mit einem Bolzen gesichert und… weiterlesen..

Belintersat 1 in der Nutzlastverkleidung der CZ-3B
7

15.01.2016

Im September 2011 schlossen weißrussische Vertreter mit dem chinesischen Satellitenhersteller CAST (China Academy of Space Technology) einen Vertrag über Lieferung und Start eines zunächst als Belarus Sat 1 bezeichneten Kommunikationssatelliten auf Basis der leistungsfähigen DFH-​4 Plattform. Dieser erhielt eine Kommunikationsnutzlast aus 20 C-​Band und 18 Ku-​Band Transpondern, die von Thales Alenia Space zugeliefert wurde. Obwohl Weißrußland mit der neu gegründeten Betreibergesellschaft Belintersat selbst eine kommerzielle Vermarktung von Teilen der… weiterlesen..

die Falcon 9 mit Jason 3 auf der VAFB
11

17.01.2016

Nach dem Fehlstart einer Falcon 9 v1.1 im Juni 2015 war ein halbes Jahr vergangen, bis das Unternehmen SpaceX die Starts wieder aufnahm. Tatsächlich erfolgte dieser „Return to Flight“ aber mit einem umfassend überarbeiteten Raketenmodell, der Falcon 9 v1.2 (auch als Falcon 9 FT bezeichnet). SpaceX hatte lediglich noch eine Falcon 9 v1.1 im Bestand. Diese war zum Start des NASA/​CNES Forschungssatelliten Jason 3 vorgesehen. Wegen der konstruktiven Gemeinsamkeiten mit der im Juni 2015 explodierten Falcon 9 v1.1 (auch wenn die vermeintlich für den Verlust der… weiterlesen..

Start der PSLV-C31 mit IRNSS 1E
5

20.01.2016

Nach jahrelangen Verzögerungen trieb Indien den Ausbau seines regionalen Navigationssatellitensystems IRNSS (Indian Regional Navigation Satellite System) ab 2014 energisch voran, sobald die Grundprinzipien des Systems bestätigt waren. Mit drei Starts innerhalb weniger Monate sollte 2016 der Ausbau abgeschlossen werden. Den Auftakt bildete IRNSS 1E, den eine PSLV-​XL am 20.01.2016 von Sriharikota aus auf eine geostationäre Transferbahn beförderte. Die Nutzlastkapazität der PSLV ließ auch in der schubstärksten Variante lediglich einen sogenannten Sub-​GTO… weiterlesen..

22.01.2016
8

22.01.2016

Nach dem spektakulären Flug von Blue Origins ballistischem Raumflugsystem „New Shepard“ im November 2015, bei dem wenige Wochen vor dem großen Konkurrenten SpaceX eine vertikale Landung der Erststufe (wenn auch bei anderen Rahmenbedingungen) gelungen war, sorgte das Unternehmen am 22.01.2016 für eine neue Sensation. An diesem Tag startete vom Testgelände auf der Corn Ranch in Culberson County (Texas) die wiederaufgearbeitete Raketenstufe des vorangegangenen Testflugs. Auch wenn nur wenige Details zu den beiden Unternehmen veröffentlicht wurden, nutzte… weiterlesen..

27.01.2016
8

27.01.2016

Arianespace, deren Markenzeichen und auch viele Jahre Kern des kommerziellen Erfolgs die Fähigkeit zum Doppelstart von je zwei Satelliten auf geostationäre Transferbahnen gewesen war, geriet 201415 unter zunehmenden Druck, weil es sich als immer schwieriger erwies, zwei geeignete Nutzlasten für eine Mission zu finden. Zwar hatte man wenig Konkurrenz bei den schwersten Satelliten. Doch deren zunehmendes Gewicht ließ immer weniger Spielraum für den zweiten, deutlich kleineren Satelliten in der unteren Startposition. Zudem konkurrierten zahlreiche… weiterlesen..

das <em>Low Earth Orbiting Navigation Experiment for Spacecraft Testing Autonomous Rendezvous and Docking</em> (LONESTAR 2) nach dem Aussetzen
10

29.01.2016

Der am am 06.12.2015 mit einem „Cygnus“ Transportraumschiff zur ISS gestartete Satellit LONESTAR 2 wurde von den Astronauten der Raumstation am 29.01.2016 ausgesetzt. Zum Einsatz kam dabei die Integrated Kinetic Launcher for Orbital Payload Systems Vorrichtung. SSIKLOPS wurde in der Luftschleuse des Japanese Experiment Module mit dem oder den Satelliten bestückt und dann mit dem Manipulatorarm in „Abschussposition“ gebracht. Zu einem vorgegebenen Zeitpunkt und unter einem definierten Winkel erfolgte dann mechanisch der Ausstoß. Auch mit dem… weiterlesen..

die Proton-M mit Eutelsat 9B
8

29.01.2016

Im Oktober 2011 gab EADS Astrium bekannt, daß man den Auftrag zum Bau des Eutelsat 9B Kommunikationssatelliten erhalten hatte. Der Satellit auf Basis der Eurostar-​3000 Plattform wurde mit 66 Ku-​Band Transpondern (ausschließlich) bestückt. Ziel war die Versorgung eines Großteils von Europa mit länderübergreifenden Kommunikationsangeboten. Ebenso aber auch die Abstrahlung regionaler Programme nach Italien, Deutschland, Griechenland und Skandinavien von der Position 9° Ost geplant. Partner bei dieser Mission war aber auch die ESA, die ihre erste European… weiterlesen..

Start der CZ-3C mit Beidou 21
5

01.02.2016

Vom Raumfahrtzentrum Xichang startete am 01.02.2016 eine CZ-​3C mit YZ1 Bugsierstufe. An Bord ein weiterer Satellit für das Beidou Navigationssatellitensystem. Nach einer Serie von Manövern wurde der Satellit auf einem „intermediate“ Orbit in etwa 21.500 km Höhe ausgesetzt. China plante hier eine Konstellation aus 27 Navigationssatelliten aufzubauen, zusätzlich zu den Satelliten auf „klassischen“ und inklinierten geostationären Bahnen. Der nun gestartete Beidou Phase-​III Satellit (BD-​3M) basierte auf einem anderen Modell, als seine beiden 2015 gestarteten… weiterlesen..

Atlas V Mod. 401 (AV-​057) auf SLC41
9

05.02.2016

Das letzte von zwölf gebauten Exemplaren der GPS-​IIF Generation der Navstar Navigationssatelliten startete am 05.02.2016 mit einer Atlas V Mod. 401 von Cape Canaveral ins All. Boeing hatte 1996 noch einen Großauftrag über dreiunddreißig dieser Satelliten erhalten. Doch schon 2001 hatte die USAF die Bestellung auf zwölf Stück zurückgefahren. Gründe waren einerseits die erfreulich lange Lebensdauer der Vorgängermodelle, andererseits finanzielle Zwänge und die Pläne für eine deutlich verbesserte GPS-​III Nachfolgekonstellation. So wurden die letzten drei… weiterlesen..

Start einer Sojus-2.1b mit GLONASS-​M 751
10

07.02.2016

Nach China (am 01.02.2016) und den USA (am 05.02.2016) startete auch Rußland am 07.02.2016 mit einer Sojus-2.1b 14A14 mit Fregat-​M 14S44 Beschleunigungsstufe vom Kosmodrom Plesetsk einen Navigationssatelliten. Der Start war bereits seit geraumer Zeit erwartet, aber bis zuletzt immer wieder aufgeschoben worden, obwohl die Dringlichkeit seit Monaten offenkundig war. Glonass-​M 751 war Anfang 2015 noch für einen Routinestart im zweiten Quartal des Jahres vorgesehen gewesen, nach einem anderen GLONASS Dreifachstart mit einer Proton-​Rakete. Angesichts des zu… weiterlesen..

Start der Unha 3 mit Kwangmyŏngsŏng 4
4

07.02.2016

Nordkorea provozierte am 07.02.2016 die Weltgemeinschaft erneut mit dem Start einer zum Satellitenträger umgerüsteten Interkontinentalrakete. Nur einen Monat zuvor hatte das international isolierte Land einen Atomwaffentest unternommen, was ein Verstoß gegen Abkommen bzw. Auflagen war. Während im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen noch Gespräche über eine Verschärfung der Sanktionen gegen Nordkorea liefen, startete das Militär des Landes nun also eine Unha-​3 Interkontinentalrakete. Aufklärungs– und Erderkundungssatelliten hatten bereits seit einigen… weiterlesen..

Start der ersten Delta IV Medium+ (5,2) mit der NROL-45 Nutzlast
6

10.02.2016

Die Ankündigung zum Start der NROL 45 Mission enthielt, typisch für Unternehmungen des National Reconnaissance Office, wenig Hinweise auf die Nutzlast und ihre Zielsetzung. Bereits Anfang November 2014 war die MV „Delta Mariner“ mit der für die Mission vorgesehenen Delta IV Medium+ (5,2) Trägerrakete, dem ersten Exemplar mit dem verbesserten RS-​68A Erststufentriebwerk, im Hafen der Vandenberg AFB eingetroffen. Der damals noch für die erste Jahreshälfte 2015 geplante Start erfuhr aber schon bald auf Betreiben des NRO einen Aufschub bis in das folgende… weiterlesen..

Start der Rockot-KM mit Sentinel 3A
10

16.02.2016

Im April 2008 erteilte die ESA dem Thales Alenia Space Konzern den Auftrag zur Lieferung eines Sentinel 3 Erderkundungssatelliten, dem Ende 2009 weitere über ein zweites und Anfang 2016 über ein drittes und viertes Exemplar folgten. Die Satelliten sollten bis weit in die 2020er Jahre hinein hochwertige ozeanographische Daten liefern. Sie bildeten damit einen Bestandteil des Copernicus-​Programms der Europäischen Union, das zur Jahrtausendwende unter dem Namen Global Monitoring for Environment and Security (GMES) von EU, ESA und weiteren nationalen… weiterlesen..

ASTRO-H in Tsukuba
5

17.02.2016

Mit Spannung erwartete die internationale Gemeinde der Röntgenstrahlen-​Astronomen den Start des japanischen Weltraumteleskops ASTRO-​H. Das früher eigenständige ISAS (Institute of Space and Astronautical Science), nun Teil der 2003 neu formierten japanischen Raumfahrtorganisation JAXA (Japan Aerospace Exploration Agency), blickte auf eine jahrzehntelange Tradition überwiegend erfolgreicher astronomischer Forschungsmissionen zurück. Zuletzt hatte man mit den in den Jahren 2000 und 2005 gestarteten Röntgenteleskopen ASTRO-​E und ASTRO-​E2 aber Pech gehabt. Der… weiterlesen..

Sojus TMA-18M bei der Rückkehr zur Erde
18

02.03.2016

Der viel beachtete Einjahres-​Raumflug von Michail Kornijenko und Scott Kelly ging am 02.03.2016 mit ihrer Rückkehr zur Erde zu Ende. Ihre Sojus TMA-​18M koppelte am 02.03.2016 um 01:02 UTC vom „Poisk“ Modul der Internationalen Raumstation ab. Neben den beiden Langzeitraumfahrern war Sergej Wolkow, der ihren Flug ein halbes Jahr begleitet hatte, an Bord der Sojus. Nach Abarbeitung der Standardprozeduren trat die Landekapsel in die Atmosphäre ein und ging am 02.03.2016 um 04:26 UTC sicher im Zielgebiet 157 km südöstlich von Scheskasgan nieder. Rasch waren… weiterlesen..

Start von SES 9
15

04.03.2016

Nutzlast beim Start einer Falcon 9 v1.2 am 04.03.2016 von Cape Canaveral war der SES 9 Kommunikationssatellit, den SES World Skies bei Boeing auf Basis der BSS-​702HP Plattform hatte bauen lassen. Obwohl der Start, wie andere auch, unter den ständigen Startverschiebungen bei SpaceX zu leiden hatte, setzte man im SES Konzern weiter auf den preislich extrem attraktiven Startdienstleister. Das beiderseitige Vertrauen war groß und auch beim SES 8 Start hatte sich das für die SES im Wortsinne „ausgezahlt“, wohl u.a. in Form von Sonderkonditionen. Die… weiterlesen..

die Ariane-5ECA VA229 in der Startzone
11

09.03.2016

Zu einer weiteren Solo-​Mission startete am 09.03.2016 eine Ariane-​5ECA vom Centre Spatial Guyanais (CSG) in Französisch Guyana. Da kein passender kleinerer Partner für diesen Start verfügbar war, entschieden Arianespace und der Satelliteneigner EUTELSAT sich dafür, Eutelsat 65 West A als einzigen Passagier bei Mission VA229 fliegen zu lassen. Der Satellit war im Sommer 2013 bei Space Systems/​Loral bestellt worden. Die Eutelsat S.A. wollte sich mit ihm Zugang zu neuen Märkten in Südamerika verschaffen. Dazu wurde der SSL-​1300 Satellitenbus mit 10 C-​Band… weiterlesen..

IRNSS 1F auf der letzten Raketenstufe
11

10.03.2016

Einen weiteren Navigationssatelliten für das Indian Regional Navigation Satellite System hatte die PSLV-​XL Rakete an Bord, die am 10.03.2016 von Sriharikota startete. Zwar hatte auch das IRNSS Programm einige Verzögerungen erfahren. Doch nun schritt die Fertigstellung des regionalen Navigationssatellitensystems rasch voran. Das fünfte Satellitenexemplar hatte im Januar 2016 seine Bahn erreicht. Anschließend plante die ISRO sogar, die beiden verbliebenen Exemplare innerhalb eines Monats zu starten. Das erwies sich zwar als Wunschdenken, doch immerhin IRNSS weiterlesen..

die Sojus-2.1b mit Resurs-P №3
12

13.03.2016

Rußland bereitete im Frühjahr 2016 den Start seines dritten modernen Erderkundungssatelliten aus dem Resurs-​P Programm vor. Die Nachfolger des Resurs-​DK Satelliten basierten wie dieser auf dem Bus der militärischen Jantar-​Satelliten. Wichtigstes Instrument war der Geoton-​L1 Hyperspektral-​Sensor, der in Verbindung mit einer Optik mit 0,5 m Apertur Erdaufnahmen liefern konnte, die mit etwa 1,0 m im panchromatischen bzw. 3 bis 4 m im Farb-​Modus auflösten. Der seit geraumer Zeit erwartete Start von Resurs-​P 3 wurde schließlich für den 12.03.2016 angesetzt.… weiterlesen..

Start der ExoMars 2016 Mission
13

14.03.2016

Mehr als ein Jahrzehnt nach dem Beginn erster Studien zum europäischen ExoMars Projekt startete am 14.03.2016 tatsächlich eine erste Sonde aus diesem Programm zum Mars. Als die ESA im Jahr 2005 im Rahmen des Aurora Programms mit der konkreten Ausarbeitung einer Flagship Mission einer Landesonde zur Suche nach Spuren einstigen oder gar heutigen Lebens auf dem Mars begann, hoffte man auf den Start eines stationären Landers und eines Rovers in der Klasse des NASA Mars Exploration Rover an Bord einer Sojus-​Fregat Rakete. Optimistische Schätzungen gingen… weiterlesen..

nächtliches Panorama des Sojus TMA-20M Starts
15

18.03.2016

Das letzte Raumschiff der Sojus TMA-​M Generation startete am 18.03.2016 um 21:27 UTC mit einer Sojus-​FG 11A511U-​FG von Baikonur. Die Nachfolge sollten die Sojus MS übernehmen, deren erster Start für den Sommer 2016 geplant war. Doch zunächst mußte die Sojus TMA-​20M ihre Aufgabe erfüllen. Diese bestand zunächst im Transport der 3-​köpfigen Verstärkung für die ISS Expedition 47 zur Internationalen Raumstation. Dabei stand der Zubringerflug unter dem Kommando von Alexej Owtschinin. Als Bordingenieure mit an Bord waren Oleg Skripotschka und Jeffrey Williams.… weiterlesen..

23.03.2016
12

23.03.2016

Das zweite nach dem Fehlstart der eigenen Antares-​130 Rakete im Oktober 2014 auf einer ULA Atlas V Mod. 401 gebuchte „Cygnus“ Frachtraumschiff von Orbital ATK startete am 23.03.2016 um 03:06 UTC von Cape Canaveral. Was zunächst nach einem weiteren Routinestart der für ihre Zuverlässigkeit bekannten Atlas V aussah, hätte tatsächlich um ein Haar mit dem Verlust der Mission geendet. Doch zunächst konnten ULA, Orbital und NASA zufrieden das Erreichen der vorgesehenen Umlaufbahn und die Entfaltung der Solarzellenflächen von SS „Rick Husband“ vermelden. Bald… weiterlesen..

24.03.2016
11

24.03.2016

Gut ein Jahr nach dem Start des ersten Bars-​M (Erzeugnis 14F148) Aufklärungssatelliten, und damit mehr als ein halbes Jahr später als ursprünglich geplant, startete am 24.03.2016 mit einer Sojus-2.1a 14A14 das zweite Exemplar vom nordrussischen Kosmodrom Plesetsk. Kosmos 2515, so die offizielle Bezeichnung, erreichte eine polare Ausgangsbahn zwischen rund 330 und 440 km Höhe. Mit eigenem Antrieb manövrierte der Satellit dann auf eine nur noch leicht exzentrische Bahn zwischen etwa 550 und 595 km Höhe. Das bestätigte, daß die Bars-​M Satelliten weniger der… weiterlesen..

Start einer CZ-3A mit Beidou 22
13

29.03.2016

Für die zweite Ausbaustufe des chinesischen Beidou Navigationssatellitensystems startete am 29.03.2016 nach über fünfjähriger Pause von Xichang wieder ein Satellit auf einen inklinierten geosynchronen Orbit. Der als Beidou-​2 IGS6 oder Beidou 22 bezeichnete Satellit flog auf einer CZ-​3A Rakete und wurde von dieser auf einem 55° geneigten Transferorbit ausgesetzt. Sein Apogäumstriebwerk zirkularisierte die Bahn in rund 35.700 km Höhe. Dort bewegte er sich über einem Punkt bei 94° Ost. weiterlesen..