2017

Willkommen in der Raumfahrtchronik, dem Herzstück des Raumfahrtkalender. Für den gewählten Zeitraum finden sich sich hier aktuell 148 Einträge (von 6704), chronologisch sortiert. Du kannst einen anderen Zeitraum wählen und — in diesem Zeitraum — zusätzlich nach einem Begriff suchen.

Start der CZ-3B/G2 mit TJS 2
15

05.01.2017

China eröffnete am 05.01.2017 das Raumfahrtjahr 2017 mit dem Start einer CZ-​3B/​G2 von Xichang. Ihre Nutzlast gehörte zu der zunehmenden Anzahl chinesischer Satelliten, deren Zweckbestimmung mindestens zweifelhaft war. Über den als Tongxin Jishu Shiyan (TJS-​2) bezeichneten Satelliten verlautete offiziell nämlich lediglich, daß es sich bei ihm um einen „hochleistungsfähigen experimentellen Kommunikationssatelliten“ handelte. Nichts anderes bedeutete auch sein Name, der sich etwa mit Kommunikations-​Technologie Testsatellit übersetzen ließ. Hersteller war… weiterlesen..

Peggy Whitson bei ihrer EVA am 06.01.2017
16

06.01.2017

Nachdem das japanische „Kounotori“ 6 Raumschiff im Dezember 2016 u.a. sechs Lithium-​Ionen Pufferbatterien für das Energieversorgungssystem der ISS angeliefert hatte, mußten diese von den Astronauten an das Bordnetz angeschlossen werden. Doch vor dem ersten von zwei dafür eingeplanten Außenbordmanövern mußten zunächst umfangreiche Vorbereitungsarbeiten abgeschlossen werden. So wurde der Stromkreis 3A abgeschaltet und die Batterien entladen. Dann wurden zunächst vier der alten Ni-​H2 Batterien unter Einsatz von Canadarm2 und DEXTRE aus der Integrated… weiterlesen..

Start der ersten KZ-1A Rakete von Jiuquan
19

09.01.2017

Auch der zweite Satellitenstart des Jahres 2017 wurde von chinesischem Boden unternommen. Diesmal jedoch mit einer KZ-​1A Feststoffrakete von Jiuquan in der Inneren Mongolei. Der Start der neuen Variante des Kuaizhou Satellitenträgers war ursprünglich noch gegen Ende Dezember 2016 erwartet, dann aber verschoben worden. Ein Novum bedeutete die Realisierung des Starts durch ein kommerzielles Unternehmen. Die eng mit der China Aerospace Science and Industry Corporation (CASIC) verbundene Expace Technology Ltd. oder auch China Space Sanjiang Group Corporation… weiterlesen..

DEXTRE im Einsatz beim Austausch der Batterien der ISS
16

13.01.2017

Eine Woche nach dem ersten Außenbordmanöver zum Austausch der Batterien im Stromkreis 3A verließ Shane Kimbrough, diesmal begleitet von Thomas Pesquet, am 13.01.2017 erneut die ISS, um die Arbeiten zum Abschluß zu bringen. Diesmal konzentrierten sich die Arbeiten auf den Bus 1A. In den Tagen zwischen den beiden Weltraumausstiegen war mit dem Special Purpose Dextrous Manipulator (SPDM) DEXTRE der Austausch der Ni-​H2 Batterien gegen die neuen Li-​Ion Batterien vollzogen worden. Dabei gab es diesmal Probleme beim Einsatz des Robotic Offset Tool (ROST)… weiterlesen..

Start der Iridium-1 Mission
15

14.01.2017

Nach dem Unfall während der Betankung einer Falcon 9 v1.2 auf SLC-​40 in Cape Canaveral am 01.09.2016 waren die Starts der Rakete sämtlichst ausgesetzt worden. Die Suche nach der Unglücksursache gestaltete sich mühsam. Und so mußten sich die Kunden von SpaceX einmal mehr in Geduld üben. Darunter auch die Iridium Communications Inc., die schon viele Rückschläge hatte erdulden müssen. Als SpaceX die Wiederaufnahme der Starts in Aussicht stellte, war man aber in der Startliste ganz nach oben gerückt. Denn SpaceX hatte noch ein anderes Problem. Ihr… weiterlesen..

Start der SS-520-4
17

14.01.2017

Als einmalige Demonstration angelegt war der Versuch, mit einer modifizierten Höhenforschungsrakete SS-​520 einen kleinen Satelliten zu starten. Das aktuell leistungsfähigste Modell der traditionsreichen Familie war die zweistufige SS-​520, die in den Jahren 1998 und 2000 jeweils eine erfolgreiche Mission geflogen war. Mit einer Nutzlastkapazität von 140 kg auf 800 km Höhe bot sie sich als Basis für einen Picosatelliten-​Träger an. Dazu wurde das vierte Exemplar der SS-​520 um ein kleines Feststoff-​Drittstufentriebwerk erweitert. Theoretisch konnte die Rakete… weiterlesen..

16.01.2017
20

16.01.2017

ITF-​2 + FREEDOM + WASEDA-​SAT3 @ 09:10 EGG @ 09:20 AOBA-​Velox-​III @ 10:40 TuPOD (inkl. Tancredo 1 + OSNSAT) @ 10:50 weiterlesen..

startbereit: die Atlas V AV-066 mit SBIRS-GEO 3
17

21.01.2017

Der dritte von vier bei Lockheed Martin bestellten Frühwarnsatelliten für die SBIRS-​GEO (Space Based Infra Red Sensor — Geostationary) Konstellation der USAF startete am 21.01.2017 mit einer Atlas V Mod. 401 der ULA von Cape Canaveral. Das als SBIRS-​GEO 3 gestartete Exemplar war effektiv das vierte gebaute (SV4). Statt es, wie ursprünglich geplant nach der Fertigstellung einzulagern, war es direkt nach der Fertigstellung auf den Start vorbereitet worden. Der eingelagerte SV3 Satellit sollte ihm voraussichtlich Ende 2017 nachfolgen. Damit sparte man sich… weiterlesen..

Start der H-IIA F32
17

24.01.2017

Dem gewachsenen Bedarf des japanischen Verteidigungsministeriums an Kommunikationskapazitäten, geschuldet auch der zunehmend offensiven Ausrichtung der japanischen Streitkräfte (u.a. UN-​Friedensmission im Südsudan, Bekämpfung der Piraterie vor der somalischen Küste), begegnete das Militär mit dem Aufbau eigener Kapazitäten zur Satellitenkommunikation. Das Raumsegment sollte dabei zunächst eine gehostete X-​Band Nutzlast auf einem kommerziellen Kommunikationssatelliten umfassen, erweitert um einen dedizierten Satelliten. Da der Superbird 8 Satellit mit der… weiterlesen..

Start der Sojus-STB mit dem ersten SmallGEO Satelliten
22

28.01.2017

Überdurchschnittliches Medieninteresse erregte in Deutschland der Start einer Sojus-​STB mit Fregat-​MT Bugsierstufe, den das Unternehmen Arianespace am 28.01.2017 von Kourou aus unternahm. Das Besondere der VS16 Mission war dabei weniger die Tatsache, daß das Ziel erstmals bei einem Sojus-​Start von Kourou ein geostationärer Transferorbit war. Obwohl Französisch Guyana in den 1970er Jahren als Standort für das europäische Raumfahrtzentrum gewählt worden war, weil hier optimale Bedingungen für GEO-​Missionen herrschten, hatte die Sojus ihre bisher einzigen… weiterlesen..

Progress MS-03 auf dem Weg zurück zur Erde
18

31.01.2017

Das russische Transportraumschiff Progress MS-​03 machte am 31.01.2017 um 14:25 UTC in Erwartung der Ankunft seines Nachfolgers Progress MS-​05 seinen Liegeplatz am „Pirs“ Modul frei. In sicherem Abstand zur ISS zündeten wenig später erstmals die Triebwerke des mit Abfällen beladenen Frachtraumschiffs. Da keine weiteren Experimente mit der Progress geplant waren, erfolgte der gesteuerte Wiedereintritt in die Atmosphäre bereits wenige Stunden später, so daß das Raumschiff am 31.01.2017 gegen 18:24 UTC über dem Pazifik verglühte. Sollten Trümmer den… weiterlesen..

„Kounotori“ 6 kurz vor dem Unberthing am 27.01.2017
17

05.02.2017

Nach dem Freisetzen von „Kounotori“ 6 am 27.01.2017 waren mit dem HTV Frachtraumschiff noch einige abschließende Experimente geplant. Besonders interessant war dabei das KITE (Kounotori Integrated Tether Experiment), bei dem eine 20 kg Endmasse an einer elektrisch leitenden Trosse bis auf 700 m Entfernung zum Raumschiff abgespult werden sollte. Das besondere Interesse galt dabei dem erwarteten Stromfluß. Denn derartige „Tether“ Experimente wurden als eine Möglichkeit angesehen, Nutzlasten gezielt aus einem Orbit zu entfernen, um u.a. dem Problem der… weiterlesen..

Start der Ariane-5ECA VA235
18

14.02.2017

Die erste Ariane Mission des Jahres 2017 startete am 14.02.2017 von Kourou in Französisch Guyana. An Bord der Ariane-​5ECA befanden sich zwei Kommunikationssatelliten, die auf eine geostationäre Transferbahn befördert werden sollten: Intelsat 32e alias SkyBrasil 1 und Telkom 3S, beide aus europäischer Produktion. Airbus Defence and Space, vormals EADS Astrium, hatte für Intelsat einen Eurostar-​3000X Bus ausgerüstet. Seine Kommunikationsnutzlast umfaßte einen Mix aus 60 (nach anderen Quellen 56) Ku– und 21 Ka-​Band Transponder. Die Nutzungsrechte an den… weiterlesen..

die PSLV-C37 auf dem FLP
23

15.02.2017

Helle Begeisterung löste die Ankündigung der ISRO zum Start der PSLV-​C37 in Indien aus. Doch auch im Ausland erfuhr diese Mission ungewohnte Aufmerksamkeit. Denn die PSLV-​XL sollte die Rekordzahl von 104 Satelliten auf polare Bahnen im 500 km Höhenbereich befördern. Damit stellte man alle bisherigen Rekorde hinsichtlich der schieren Zahl an Nutzlasten klar in den Schatten. Am 15.02.2017 hob die Rakete vom älteren PSLV Startkomplex in Sriharikota ab. Nach siebzehneinhalb Minuten wurde die Hauptnutzlast, der Erderkundungssatellit Cartosat 2D, ausgesetzt.… weiterlesen..

Betankung der Falcon 9 für CRS-10
21

19.02.2017

Nach der Wiederaufnahme der Falcon 9 Flüge im Januar 2017 mit einem Start von der Vandenberg AFB stand der erste Start von der US Ostküste noch aus. Die Schäden am Startkomplex SLC-​40 nach der Explosion einer Falcon 9 v1.2 im September 2016 verhinderten bis auf Weiteres Starts von dort. Und entgegen vollmundiger Bekundungen war der ehemalige Shuttle Startkomplex SLC-​39A noch nicht einsatzbereit. Schließlich wurde die Dragon CRS-​10 Versorgungsmission zur ISS als diejenige ausgewählt, die den umgebaute SLC-​39A einweihen sollte. Ein erster Versuch für einen… weiterlesen..

Start von Progress MS-05 auf der letzten Sojus-U Rakete
21

22.02.2017

Nach dem Verlust von Progress MS-​04 Anfang Dezember 2016 wurde der Start der nächsten russischen Versorgungsmission zur ISS mit Spannung erwartet. Zumal trotz wirklich intensiver Bemühungen keine eindeutige Ursache für den Fehlstart der Sojus-​U 11A511U gefunden werden konnte. Somit blieb nur, das nächste (und zugleich letzte) Exemplar dieses eigentlich so zuverlässigen Raketenmodells noch rigoroseren Kontrollen zu unterziehen als ohnehin schon üblich. Denn die Indizien deuteten auf Mängel in der Fertigung und bei der Qualitätskontrolle. Ende Januar 2017,… weiterlesen..

Start der Atlas-V mit NROL 79
17

01.03.2017

Eigentlich für den 27.01.2017 geplant, fand der Start einer Atlas V Mod. 401 Rakete im Auftrag des NRO erst am 01.03.2017 statt. Einige Tage vor dem Januar-​Starttermin waren beim sogenannten Wet Dress Rehearsal unerwartete Probleme mit den Centaur Oberstufe der Rakete aufgetreten. Ging man zunächst von etwa zwei Wochen Zeitbedarf für die notwendigen Reparaturen und Tests aus, war der Aufwand dann doch offenbar größer. Nach der Neuansetzung für den 01.03.2017 verlief der Countdown dann aber reibungslos. Ebenso der Start von der Vandenberg AFB. Aufgrund der… weiterlesen..

Start der ersten Kaituozhe 2
18

02.03.2017

Anfang 2017 verdichteten sich die Hinweise darauf, daß China den Jungfernflug einer weiteren Feststoffträgerrakete vorbereitete. Jahrzehntelang hatte die chinesische Raumfahrt ausschließlich auf Variationen ein und desselben Raketengrundmodells basiert. 201516 hatte nun die Flugerprobung grundlegend neuer Raketenmodelle mit Kerolox (Kerosin/​LOX) Antrieb begonnen. Und man präsentierte gleich mehrere Entwürfe für Feststoffraketen. In der Vergangenheit hatte deren vereinzelter Einsatz in der chinesischen Raumfahrt offenbar keine überzeugenden Ergebnisse… weiterlesen..

06.03.2017
18

06.03.2017

Zwei Lemur 2 Mehrzwecksatelliten des US Unternehmens Spire wurden am 06.03.2017 um 10:25 UTC aus dem NanoRacks CubeSat Deployer (NRCSD) #10 an Bord der ISS ausgestoßen. Typischerweise waren diese 3U CubeSats mit einer Nutzlast zu meteorologisch motivierten Radio-​Okkultationsexperimenten unter Einsatz von GPS Signalen (STRATOS) und einem Empfänger für AIS (Automatic Identification System) Signale zur Positionsbestimmung von Schiffen (SENSE) ausgestattet. Die beiden am 06.03.2017 als erstes Paar ausgestoßenen Satelliten trugen die Namen Lemur 2 „Trutna“ und… weiterlesen..

06.03.2017
19

06.03.2017

280 Minuten nach dem Ausstoß eines ersten Paares der im Dezember 2016 mit „Kounotori“ 6 auf der ISS angelieferten Lemur 2 Satelliten folgten am 06.03.2017 um 15:05 UTC zwei weitere Exemplare aus dem am JEM Remote Manipulating System (JRMS) montierten NanoRacks CubeSat Deployer (NRCSD) #10. Die beiden 3U CubeSats des US Unternehmens Spire Global Inc. trugen die Namen Lemur 2 „Austintacious“ und Lemur 2 „Redfern-​Goes“. weiterlesen..

06.03.2017
22

06.03.2017

Im Rahmen einer dritten Startkampagne wurde am 06.03.2017 um 18:20 UTC der Technologie-​Demonstratorsatellit TechEdSat 5 der NASA aus dem NanoRacks CubeSat Deployer (NRCSD) #10 ausgestoßen. Der im exotischen 3.5U Formfaktor gebaute CubeSat, den das NASA Ames Research Center gemeinsam mit der University of Idaho und der San Jose State University, entwickelt hatte, führte die Experimente früherer TES fort, mit denen verschiedene Varianten einer entfaltbare exo-​brake Struktur erprobt worden waren. Fernziel war nicht nur die Entwicklung eines einsatzfähigen… weiterlesen..

Start der Vega VV09 mit Sentinel 2B
18

07.03.2017

Der noch vor dem Start des ersten Sentinel 2 Exemplare bestellte zweite Satellit der Baureihe startete am 07.03.2017 wie sein erfolgreicher Vorgänger mit einer Vega Feststoffrakete von Kourou in Französisch Guyana. Beide Satelliten waren Teil des Copernicus Programms (vormals GMES — Global Monitoring for Environment and Security) der Europäischen Kommission und stellten Wissenschaftlern wie auch der Wirtschaft oder europäischen Sicherheitsbehörden hochwertige Erderkundungsinformationen zur Verfügung. Die Copernicus Konstellation umfaßte dabei sowohl… weiterlesen..

Start der Falcon-9 v1.2 mit EchoStar XXIII
17

16.03.2017

Beim Start des auf dem SSL-​1300 Bus von Space Systems/​Loral basierenden EchoStar XXIII mußte der Startdienstleister SpaceX an die Leistungsgrenze seiner Falcon 9 v1.2 gehen. Obwohl man in der Vergangenheit schon riskante experimentelle Landemanöver mit der Erststufe der Falcon unternommen hatte, vor allem bei Missionen von schweren Nutzlasten auf geostationäre Transferbahnen, mußte man diesmal komplett auf einen Landeversuch verzichten. Die Gridfins und Landefüße wurden zur Gewichtsersparnis demontiert. Der von SpaceX erhoffte schnelle Turnaround nach dem… weiterlesen..

die H-IIA mit IGS-5R auf dem Startkomplex
19

17.03.2017

Nach einem eintägigen wetterbedingten Aufschub hob am 17.03.2017 eine H-​IIA Mod. 202 Rakete vom japanischen Tanegashima ab. Da es sich bei ihrer Nutzlast um einen militärischen Satelliten des IGS (Intelligence Gathering System) handelte, war die Berichterstattung zu dem Ereignis extrem dürftig. Ohne weitere Details war lediglich bekanntgeworden, daß es sich bei dem transportierten Satelliten um IGS-​Radar 5 gehandelt hatte. Die Japanische Raumfahrtagentur JAXA meldete schließlich, daß der Satellit auf der vorgesehenen Bahn ausgesetzt worden war und Kontakt… weiterlesen..

Rückkehr der CRS-10 Landekapsel
15

19.03.2017

Nach einem Aufenthalt von dreieinhalb Wochen am Berthing Port des „Harmony“ Moduls löste sich das CRS-​10 Dragon Frachtraumschiff am 18.03.2017 um 21:20 UTC wieder von der Internationalen Raumstation. Bis zum 19.03.2017 um 09:11 UTC wurde es noch vom Canardarm2 Manipulator der ISS gehalten, dann ging das Raumschiff wieder in den Freiflug über. Drei Triebwerkszündungen brachten die Dragon auf Abstand zur Raumstation, bevor gegen 14:00 UTC das Retromanöver eingeleitet wurde. Dieses mündete um 14:46 UTC in der Wasserung im Pazifik 320 km südwestlich von Long… weiterlesen..