Information
Donnerstag,

02.03.2017

Start der ersten Kaituozhe 2

Anfang 2017 verdichteten sich die Hinweise darauf, daß China den Jungfernflug einer weiteren Feststoffträgerrakete vorbereitete. Jahrzehntelang hatte die chinesische Raumfahrt ausschließlich auf Variationen ein und desselben Raketengrundmodells basiert. 2015/16 hatte nun die Flugerprobung grundlegend neuer Raketenmodelle mit Kerolox (Kerosin/​LOX) Antrieb begonnen. Und man präsentierte gleich mehrere Entwürfe für Feststoffraketen. In der Vergangenheit hatte deren vereinzelter Einsatz in der chinesischen Raumfahrt offenbar keine überzeugenden Ergebnisse erbracht. Nun testete man 2015 einen neuen Entwurf unter dem Namen CZ-​11, 2017 gefolgt von der leichteren KZ-​1A (Nachfolger der 2013/14 zweimal geflogenen KZ-​1). Zwei Monate nach deren Jungfernflug wurde in Jiuquan jetzt die erste KT-​2 zum Start vorbereitet, dem Namen nach Nachfolgerin der 2002/03 glücklos erprobten KT-​1. Weitere, inbesondere kommerzielle, Entwicklungen privater und halbstaatlicher Anbieter waren bereits vorgestellt worden. Bei ihrem Jungfernflug brachte die Kaituozhe KT-​2 Rakete am 02.03.2017 einen Technologie-​Demonstrator der CASIC (China Aerospace Science and Industry Corporation) auf eine sonnensynchrone 400 km Bahn. Tiankun 1 sollte primär einen neuen Satellitenbus flugqualifizieren. Für diese Mission war er mit nicht näher benannter Kommunikations– und Erderkundungsausrüstung bestückt worden.