Information
Sonntag,

19.03.2017

Rückkehr der CRS-10 Landekapsel

Nach einem Aufenthalt von dreieinhalb Wochen am Berthing Port des „Harmony“ Moduls löste sich das CRS-​10 Dragon Frachtraumschiff am 18.03.2017 um 21:20 UTC wieder von der Internationalen Raumstation. Bis zum 19.03.2017 um 09:11 UTC wurde es noch vom Canardarm2 Manipulator der ISS gehalten, dann ging das Raumschiff wieder in den Freiflug über. Drei Triebwerkszündungen brachten die Dragon auf Abstand zur Raumstation, bevor gegen 14:00 UTC das Retromanöver eingeleitet wurde. Dieses mündete um 14:46 UTC in der Wasserung im Pazifik 320 km südwestlich von Long Beach. Dort wartete bereits das Bergungsschiff, das die Kapsel mit 1.652 kg Rückfracht an Bord nahm. Weitere 811 kg an ausgedienten Ausrüstungsgegenständen — darunter eine Kassette des Materials International Space Station Experiment (MISSE), die Optical Payload for Lasercomm Science (OPALS) und die Robotic Refueling Mission (RRM) Apparatur — hatten sich im Trunk des Raumschiffs befunden. Dieser wurde vor dem Wiedereintritt abgetrennt und verglühte planmäßig mit den dort zur Entsorgung verstauten Experimenten.