Information
Sonntag,

17.09.2017

Nach einem gemeinsamen Flug von wenigen Tagen nach dem dritten Rendezvous– und Kopplungsmanöver zwischen dem Raumfrachter Tianzhou 1 und der Raumstation Tiangong 2 lösten sich am 17.09.2017 um 08:15 UTC ein letztes Mal die Verriegelungen zwischen den beiden Raumschiffen. Nur Stunden zuvor waren die letzten Betankungstests mit der Station abgeschlossen worden, bei denen nochmal 250 kg Treibstoff transferiert worden waren. Tianzhou 1 nahm zunächst eine „Parkposition“ 120 m hinter Tiangong 2 ein, bevor die Kommandos gesendet wurden, um das Raumschiff auf eine eigene Bahn zu manövrieren. Zwei größere Bahnmanöver folgten, bis Tianzhou 1 schließlich am 22.09.2017 gegen 10:00 UTC über dem Pazifik in der Atmosphäre verglühte. China hatte damit über mehrere Monate alle Phasen einer Nachschubmission zu einer eigenen Raumstation erfolgreich demonstriert und bewiesen, daß man auch auf diesem Gebiet zu den beiden Raumfahrt-​Großmächten mindestens aufgeschlossen hatte.