Information
Dienstag,

27.02.2018

die startende H-IIA F38

Japan startete am 27.02.2018 vom Raumfahrtzentrum Tanegashima einen weiteren Intelligence Gathering Satellite. Wie bei Starts von Aufklärungssatelliten üblich, wurden die Informationen zu diesem Unternehmen auf das Notwendigste beschränkt. Demnach sollte die H-​IIA Mod. 202 eine als IGS-​Optical 6 bezeichnete Nutzlast auf eine klassifizierte Bahn transportieren. Zum Leistungsvermögen der elektro-​optischen Aufklärungssatelliten aus dem IGS Programm lagen keinerlei belastbare Daten vor. Nach IGS-​Optical 5 im Jahr 2015 war dieser Satellit aber wohl das zweite Exemplar einer verbesserten (möglicherweise dritten) Generation. Ihnen wurde eine Auflösung von besser als 40 cm zugesprochen. In der Pressekonferenz nach dem Start wurde immerhin bestätigt, daß der vorgesehene Orbit erreicht worden war.