Information
Donnerstag,

11.01.2018

Start von Beidou 26 und 27 von Xichang

Ursprünglich noch für Ende 2017 geplant, dann aber doch wegen eines zu dicht gedrängten Startkalenders auf Januar 2018 verschoben, hob am 11.01.2018 eine CZ-​3B mit YZ1 Bugsierstufe vom Raumfahrtgelände Xichang ab, um ein Paar von Beidou-​3 Satelliten für den MEO Teil der chinesischen Navigationssatelliten-​Konstellation in den Orbit zu befördern. Im Gegensatz zu den meisten anderen Navigationssatelliten-​Systemen umfaßte das chinesische COMPASS unterschiedliche Typen auf gleich drei verschiedenen Bahnformen: Kreisbahnen in 21.500 km Höhe (MEO), geostationäre Bahnen (GEO) und inklinierte geosynchrone Bahnen (IGSO). Diese wurden mittlerweile von Satelliten aus drei Generationen bevölkert. Wobei die Einführung der jüngsten u.a. den Übergang vom regionalen zum globalen System markierte. Die beiden offiziell als Beidou 26 bzw. Beidou 27 bezeichneten Satelliten zählten zu einer Unterserie, die auf einem Satellitenbus basierte, den das Micro-​Satellite Engineering Center der CAS (Chinese Academy of Sciences) entwickelte hatte. Da sie über kein eigenes Apogäumstriebwerk verfügten, mußten sie von der YZ1 Bugsierstufe aus dem Absetz– auf den Einsatzorbit manövriert werden.