November 1992

Willkommen in der Raumfahrtchronik, dem Herzstück des Raumfahrtkalender. Für den gewählten Zeitraum finden sich sich hier aktuell 10 Einträge (von 6776), chronologisch sortiert. Du kannst einen anderen Zeitraum wählen und — in diesem Zeitraum — zusätzlich nach einem Begriff suchen.

15.11.1992
119

15.11.1992

Aus Anlaß des 500. Jahrestages der "Entdeckung" Amerikas durch Christoph Kolumbus startete Rußland in Kooperation mit den europäischen Raumfahrtnationen eine symbolische Mission unter der Bezeichnung „Resurs-500“. Eine Sojus-U 11A511U Rakete hob am 16.11.1992 vom Kosmodrom Plesetsk ab und transportierte den gleichnamigen für die Mission modifizierten Erderkundungssatelliten vom Typ Resurs-F1 (Erzeugnis 14F43) auf eine erdnahe Umlaufbahn. Statt der üblichen Kameraausrüstung hatte der Satellit Botschaften des russischen Präsidenten Boris Jelzin,... weiterlesen..

17.11.1992
121

17.11.1992

Unter der Bezeichnung Kosmos 2219 erreichte am 17.11.1992 ein funkelektronischer Aufklärungssatellit des Typs Zelina-2 vom Kosmodrom Baikonur aus seine Bahn. Eine Zenit-2 11K77 Rakete brachte ihn auf einen Arbeitsorbit in rund 850 km Höhe. Das Zelina-2 System war bereits die dritte Generation derartiger Satelliten, das in der Sowjetunion zum Einsatz kam. Auch Rußland setzte diese Satelliten weiterhin ein, obwohl der Start nur vom kasachischen Baikonur und ausschließlich mit der Zenit-2 erfolgen konnte, welche inzwischen ebenfalls im Ausland (in der... weiterlesen..

20.11.1992
58

20.11.1992

Die Besatzung der Raumstation Mir entließ am 20.11.1992 den mit Progress M-15 im Oktober angelieferten kleinen Forschungssatelliten MAK 2 durch die Luftschleuse ins All. Gebaut hatten ihn Studenten des MAI (Московский Авиационный Институт) und Amateurfunker. Mit dem Satelliten sollten Untersuchungen der Atmosphäre und Ionosphäre unternommen werden. Zum Verlauf des Unternehmens wurden praktisch keine Informationen veröffentlich. weiterlesen..

20.11.1992
109

20.11.1992

Mit einer Sojus-U 11A511U Rakete startete am 20.11.1992 vom nordrussischen Plesetsk der Fotoaufklärungssatellit Kosmos 2220. Es handelte sich bei ihm um einen Vertreter des Typs Jantar-4K2, einen Satelliten der vierten Generation. Der Codename dieser Baureihe lautet "Kobalt", die Erzeugnisnummer 11F695. Details sind bis heute nicht bekannt, generell ähnelten sie aber anderen Vertretern der "Jantar" Baureihe und verfügten somit neben einer rückführbaren Kamerasektion auch über zwei kleinere Landekapseln, die im Laufe der 8- bis 10-wöchigen... weiterlesen..

MSTI-1 bei Tests
115

21.11.1992

Im Rahmen des amerikanischen SDI Programms zur Entwicklung einer kosmischen Raketenabwehr startete am 21.11.1992 von der Vandenberg AFB eine Scout-G1 Rakete. Das MSTI (Miniature Sensor Technology Integration) Programm wurde von der BMDO (Ballistic Missile Defense Organization) finanziert, der erste Satellit, MSTI 1, entstand innerhalb von nur neun Monaten. Ziel der insgesamt drei gebauten Satelliten war die Gewinnung von Erdaufnahmen im Bereich des mittleren und kurzwelligen Infrarot. Dazu wurden verschiedene Sensoren erprobt, da die natürliche... weiterlesen..

Navstar Block-IIA Satellit
127

22.11.1992

Offiziell als USA 85 bezeichnet, gelangte am 22.11.1992 von Cape Canaveral ein weiteres Exemplar aus dem verbesserten Block-IIA Baulos der Navstar Navigationssatelliten auf seine Umlaufbahn. Trägerrakete für Navstar BIIA-16 bzw. SVN 32 war eine Delta 7925 . Bedeutsam bei den Block-IIA Satelliten war vor allem die Verlängerung der Autonomiezeit ohne Kontakt zur Bodenstation von 14 auf 180 Tage. Fast alle Satelliten der Baureihe überschritten deutlich die projektierte Lebensdauer von 7½ Jahren. Dieses Exemplar wurde erst am 17.03.2008 außer Dienst... weiterlesen..

24.11.1992
130

24.11.1992

Auch nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion blieben Zelina-D Funkaufklärungssatelliten (Codename "Ikar", Erzeugnisnummer 11F616) noch einige Zeit fester Bestandteil des nunmehr russischen militärischen Raumfahrtprogramms. Kosmos 2221, der am 24.11.1992 mit einer Zyklon-3 11K68 Rakete von Plesetsk startete, gehörte zu dieser Serie. Details zu seiner Mission oder der anderer ähnlicher Satelliten wurden nicht bekannt. weiterlesen..

25.11.1992
116

25.11.1992

Der vierte und letzte US-K ("Oko") Infrarot-Frühwarnsatellit des Jahres 1992 gelangte am 25.11.1992 unter der Bezeichnung Kosmos 2222 mit einer Molnija-M 8K78M von Plesetsk auf seine Bahn. Rußland bemühte sich damit auch weiterhin nach Kräften, trotz der internationalen Entspannung, sein Territorium vor einem möglichen Angriff mit Atomraketen zu schützen. weiterlesen..

Gorisont Kommunikationssatellit
114

27.11.1992

Mit mehrwöchiger Verspätung brachte eine Proton-K 8K82K mit Block DM-2 11S861 Oberstufe am 27.11.1992 vom Kosmodrom Baikonur den Kommunikationssatelliten Gorisont 27 auf seine Bahn. Ursprünglich war der Start für den 07.10.1992 geplant gewesen. Doch waren damals bei der Montage der Nutzlast unerwartete Probleme aufgetreten. Nun manövrierte die Block-DM2 Oberstufe ihre Nutzlast auf eine Synchronbahn, wo der Satellit über 53° Ost stationiert wurde. 1996 wurde Gorisont 27 auf 96° West verschoben und dann ab 1999 noch für einige Zeit auf 50° Ost in Reserve... weiterlesen..

28.11.1992
128

28.11.1992

Die Natur der Nutzlast, die eine Titan-404A am 28.11.1992 von der Vandenberg AFB aus auf eine Erdumlaufbahn beförderte, ist bis heute ungeklärt. Weder wurden Daten zur Umlaufbahn des Satelliten, der lediglich als USA 86 bezeichnet wurde, veröffentlich noch andere Informationen. Dementsprechend vage sind alle Versuche, die Nutzlast zu klassifizieren. Manche Analysten ordnen ihn den Radaraufklärungssatelliten vom Typ LACROSSE zu. Amateurbeobachter fanden den Satelliten später aber auf einer Bahn, die auch gut zu einem Bildaufklärer passen würden,... weiterlesen..