Dezember 1993

Willkommen in der Raumfahrtchronik, dem Herzstück des Raumfahrtkalender. Für den gewählten Zeitraum finden sich sich hier aktuell 5 Einträge (von 6906), chronologisch sortiert. Du kannst einen anderen Zeitraum wählen und — in diesem Zeitraum — zusätzlich nach einem Begriff suchen.

Annäherung der „Endeavour“ an das HST
152

02.12.1993

Zu einer historischen Mission startete das US Space Shuttle "Endeavour" am 02.12.1993 nach eintägigem (hauptsächlich) wetterbedingtem Aufschub von Cape Canaveral. Der Start war zuvor bereits von LC-39A nach LC-39B verlegt worden, als nach einem "Sandsturm" erhebliche Verschmutzungen des "Nutzlast-Austausch-Raums" auf Rampe 39A festgestellt worden waren. Ziel des Unternehmens STS-61 "Endeavour" F-5 war die Wartung und Reparatur des Hubble Weltraumteleskops. Dieses war 1990 mit einem fehlerhaft geschliffenen Hauptspiegel gestartet worden, was die... weiterlesen..

08.12.1993
119

08.12.1993

Das zweite Exemplar der neuen NATO IV Kommunikationssatelliten wurde am 08.12.1993 mit einer McDonnell Douglas Delta 7925 PAM-D von Cape Canaveral gestartet. Obwohl über die Satelliten nicht viel bekannt ist, verlautete jedoch, daß die NATO IV Serie auf einer Weiterentwicklung des OTS/ECS Busses basierte und weitgehend den britischen Skynet IV Satelliten entsprachen. NATO IVB, der auch die amerikanische Code Bezeichnung USA 98 trug (im Gegensatz zu NATO IVA, der eine solche nicht erhalten hatte), wurde nach seinem Start über 6° Ost stationiert. Ab 1998 wurde er... weiterlesen..

16.12.1993
135

16.12.1993

Eine neue Serie von Kommunikationssatelliten legte Satellitenbetreiber AT&T beginnend mit Telstar 401 auf. Die Satelliten sollten die Nachfolge der älteren Telstar 3 Serie antreten. Drei Satelliten wurden bei GE Astro Space in Auftrag gegeben auf Basis der AS-7000 Satellitenplattform. Die 3-Achsen stabilisierten Satelliten hatten eine gemischte Nutzlast aus 24 C- und 16 bis 24 Ku-Band Transpondern an Bord. Die Ku-Band Transponder konnten in verschiedenen Modi betrieben werden, so daß entweder die Zahl der Transponder stieg oder bei Hinzunahme der Backup... weiterlesen..

18.12.1993
126

18.12.1993

Eine Ariane-44L H10+ startete am 18.12.1993 und damit nur vier Wochen nach der Mission V61 mit weiteren zwei Kommunikationssatelliten von Kourou in Französisch Guyana. Die Rakete transportierte den amerikanischen direktstrahlenden Kommunikationssatelliten DBS 1 und den kleineren Thaicom 1. Erstmals kam bei diesem Start die SDS (SPELDA Dedicated Satellite) Konstruktion zum Einsatz. Sie erlaubte es, neben einem typischen Kommunikationssatelliten der 3 Tonnen Klasse in der Mini SPELDA (Struc­ture Por­teuse Externe pour Lance­ments Dou­bles Ari­ane) Struktur einen... weiterlesen..

22.12.1993
122

22.12.1993

Das russische militärische "Korund" Kommunikations-Netzwerk wurde am 22.12.1993 mit dem Start von Molnija-1 87 verstärkt. Eine Molnija-M 8K78M mit Block-ML Bugsierstufe brachte den Molnija-1T Satelliten von Plesetsk aus auf seine Bahn. Hier diente er primär militärischen (und möglicherweise auch zivilen) Kommunikationsaufgaben, neben der Kommandoübermittlung auch beispielsweise der Übertragung von Fax, Telefonie, Telegrafie und nicht zuletzt von Fernsehprogrammen. In dieser Funktion ersetzte er den im April 1990 gestarteten Molnija-1 77. weiterlesen..