Address:
Entladen des Okean-O Satelliten im MIK
Aufnahme der Krim durch Okean-O

Der erste Start eines Erderkundungssatelliten des verbesserten Modells Okean-​O (Okean O-​N1) erfolgte am 17.07.1999 mit einer Zenit-​2 11K77  Rakete vom kasachischen Kosmodrom Baikonur. Der ohnehin schon um Jahre verzögerte Start (ein Modell des Satelliten für Integrationsversuche mit der Trägerrakete war bereits 1991 in Baikonur eingetroffen!) war bereits für den 08.07.1999 geplant gewesen, mußte dann aber auf Druck Kasachstans zunächst um einen Tag verschoben werden. Nach dem Fehlstart einer Proton Rakete am 05.07.1999 hatte Kasachstan vorläufig alle Starts von Baikonur untersagt. Und so mußte der wiederaufgenommene Countdown der Zenit auch am 12.07.1999 kurz vor dem Abheben gestoppt werden. Erst am 15.07.1999 konnte eine Vereinbarung getroffen werden, die die Starts anderer Raketen als der Proton zuließ. Damit durfte zwei Tage später doch noch der erste Okean-​O Satellit gestartet werden. Dieses Modell war eine gemeinsam von Rußland und der Ukraine betriebene Weiterentwicklung der Okean-​O1, Resurs-​O1  und Sich-​1  Erderkundungssatelliten. Die Ausrüstung des in der Ukraine gebauten Satelliten umfaßt das Seitensichtradar RLS BO (Радиолокационная Станция Бокового Обзора) mit einer Auflösung von 2,5×1,3 km bei 455 km Schwadbreite, mehrere abtastende Multispektral Radiometer-​Komplexe (MSU-​M, MSU-​SK und MSU-​V) geringer (1,7 km) bis hoher Auflösung (50 m), ein Multispektral-​Mikrowellen-​Radiometer Delta-​2D, die Mikrowellen-​Radiometer R-​225  und R-​600  sowie das Polarisations-​Spektro-​Radiometer Trasser-​O. Trotz einer Reihe technischer Probleme lieferte der Satellit hochwertige Erderkundungsdaten, die teilweise auch erfolgreich kommerziell vermarktet werden konnten. Leider zählte das Okean-​O Programm zu den „Opfern“ der politischen und wirtschaftlichen Krise in Rußland und der Ukraine. Trotz zunächst gegenteiliger Beteuerungen stellten weder RKA noch NKAU die finanziellen Mittel für eine Fortführung bereit. Okean-​O blieb ein Einzelexemplar. Nach zweieinhalb Jahren endete die bis dahin erfolgreiche Mission, womit das Ziel von drei Jahren nicht ganz erreicht wurde.