Information
Samstag,

26.07.1969

Mit einer Delta-​M startete am 26.07.1969 von Cape Canaveral der Kommunikationssatellit Intelsat III F-​5 bzw. Intelsat 3E. Doch statt wie geplant das Intelsat Satellitennetz zu verstärken, strandete der Satellit auf einer niedrigen Umlaufbahn. Ursache waren Probleme mit der zweiten und dritten Raketenstufe. Dieser Mißerfolg war bereits der zweite Fehlstart bei fünf Startversuchen innerhalb der Intelsat III-​Reihe. Durch diesen Verlust geriet der geplante Ausbau des Intelsat-​Systems zum globalen Satellitennetz weiter ins Stocken. Zumal einige der Intelsat III unter technischen Problemen litten, die ihre Nutzung einschränkten. Tatsächlich war Intelsat III F-​5 als Ablösung für Intelsat III F-​2 vorgesehen gewesen, der am 29.06.1969 ausgefallen war, weswegen ausgerechnet Südamerika weitgehend von den live Übertragungen der historischen Apollo 11 Mission ausgeschlossen gewesen war. Der eigentlich für Oktober 1969 geplante Start des Satelliten war daraufhin auf den 17.07.1969 vorgezogen worden, hatte sich aber aus technischen Gründen um einige Tage verzögert. Nach diesen Ausfällen orderte die COMSAT Corp. daher bei TRW zwei weitere Satelliten, die weitgehend aus vorhandenen Ersatzteilen und durch Umrüstung des ursprünglich nicht flugfähigen Prototypen gefertigt wurden.