Information
Montag,

21.07.1975

Alexej Leonow und Waleri Kubassow schlossen am 20.07.1975 die letzten Experimente an Bord ihres Sojus Raumschiff ab, insbesondere zur Erdbeobachtung und Fotografie der Sonne. Es folgte eine letzte TV-​Übertragung aus dem Raumschiff für das Moskauer Fernsehen. Nach einer fast 10-​stündigen Ruheperiode begannen sie damit, ihre Checkliste für die Rückkehr zur Erde abzuarbeiten. Die sowjetische Öffentlichkeit hatte die seltene Gelegenheit, auch die Landung live im Fernsehen verfolgen zu können. Der Abstieg verlief planmäßig und nach 142:31 h setzte die Sojus 19 Landekapsel am 21.07.1975 um 10:51 UTC sicher in der kasachischen Steppe nahe Arkalyk auf. Nur eine Minute später landete der erste Hubschrauber mit einem Bergungstrupp. Die Flugleitung in Houston informierte die drei Apollo Astronauten umgehend von dem glücklichen Ende der Mission.