November 1988

Willkommen in der Raumfahrtchronik, dem Herzstück des Raumfahrtkalender. Für den gewählten Zeitraum finden sich sich hier aktuell 8 Einträge (von 6776), chronologisch sortiert. Du kannst einen anderen Zeitraum wählen und — in diesem Zeitraum — zusätzlich nach einem Begriff suchen.

06.11.1988
111

06.11.1988

Eine Titan-34D startete am 06.11.1988 von der Vandenberg AFB. An Bord befand sich eine klassifizierte Nutzlast, bei der es sich jedoch sehr wahrscheinlich um einen Aufklärungssatelliten vom Typ KeyHole KH-11 CRYSTAL (vormal KENNEN) gehandelt haben dürfte. Offizielle Bahndaten wurden für USA 33, so die Codebezeichnung, nicht veröffentlicht. Amateurbeobachtungen wiesen jedoch auf eine exzentrische Bahn zwischen etwa 155 km und 1.010 km Bahnhöhe bei einer Bahnneigung von 97,9° hin. Sollte die Zuordnung zum KH-11 Programm zutreffen, lieferte der Satellit... weiterlesen..

11.11.1988
162

11.11.1988

Der Start einer Sojus-U 11A511U Rakete scheiterte am 11.11.1988 kurze Zeit nach dem Abheben der Rakete vom Kosmodrom Baikonur. Bei ihrer Nutzlast soll es sich um einen modernen Fotoaufklärungssatelliten der fünften Generation vom Typ Jantar-4KS1M (Codename "Neman", Erzeugnis-Nummer 17F117) gehandelt haben, die ihre Daten ähnlich den amerikanischen KeyHole KH-11 digital über Relais-Satelliten zur Erde übertrugen. Entsprechend war es ein kostspieliger Verlust für die sowjetische Satellitenaufklärung. Zumal auch der vorangegangene Startversuch mit einem... weiterlesen..

Start von „Buran“ zu seinem einzigen Flug
162

15.11.1988

Mit mehrjähriger Verzögerung stand im November 1988 in Baikonur endlich das Gegenstück zum amerikanischen Space Shuttle, die Raumfähre "Buran", zum Start bereit. In einer gewaltigen Kraftanstrengung war es der sowjetischen Raumfahrtindustrie noch einmal gelungen, den erheblichen technologischen Rückstand auf die USA aufzuholen und innerhalb von 12 Jahren eine gleichwertige Antwort auf das Space Shuttle zu liefern. Allerdings konnten trotz aller Bemühungen nicht alle Untersysteme bis zum geplanten Starttermin im Herbst 1987 fertiggestellt werden. Und auch... weiterlesen..

18.11.1988
115

18.11.1988

Kosmos 1979, ein passiver maritimer Aufklärungssatellit aus der US-P Modellreihe startete am 18.11.1988 von Baikonur mit einer Zyklon-2 11K69 Rakete. Rund ein Jahr klärte der Satellit die Funk- und Radaremissionen von NATO Schiffsverbänden auf und arbeitete dabei zeitweise auch im Verbund mit Kosmos 1890 und Kosmos 1949. weiterlesen..

23.11.1988
133

23.11.1988

Zu den sowjetischen funkelektronischer Aufklärungssatelliten der jüngsten Generation zählte in den 1980er Jahren der Typ Zelina-2. Ein weiteres Exemplar dieser Serie startete von Baikonur aus am 23.11.1988 auf seine Umlaufbahn. Kosmos 1980 wurde von einer Zenit-2 11K77 Rakete auf seine Umlaufbahn in rund 850 km Höhe befördert. Mit diesem Start konnte erstmals ein komplettes Vierer-Netzwerk aus Zelina-2 Satelliten im Orbit in Betrieb genommen werden. Im Dezember 1988 wurde das Netzwerk offiziell an die Streitkräfte übergeben und in den operativen Betrieb... weiterlesen..

24.11.1988
124

24.11.1988

Vom Kosmodrom Plesetsk startete am 24.11.1988 eine Sojus-U 11A511U Rakete mit dem Fotoaufklärungssatelliten Kosmos 1981. Dieser gehörte zur Zenit-8 Baureihe, bekannt auch als Erzeugnis 17F116 "Oblik". Derartige Satelliten lieferten den sowjetischen Stäben Aufklärungsmaterial, das je nach Mission und Umlaufbahn aus Übersichts- oder Detailaufnahmen bestehen konnte. Nach 14 Tagen kehrte die Landesektion von Kosmos 1981 mit dem Fotomaterial und der Kameraausrüstung zur Erde zurück. weiterlesen..

Chrétien während der Mission „Aragatz“
117

26.11.1988

Eine sowjetisch-französische Gastbesatzung startete am 26.11.1988 um 15:50 UTC mit einer Sojus-U2 11A511U2 Rakete von Baikonur zur Raumstation Mir. An Bord von Sojus-TM 7 befanden sich Kommandant Alexander Wolkow, Bordingenieur Sergej Krikaljow und der französische Forschungskosmonaut Jean-Loup Chrétien. Am 28.11.1988 um 17:16 UTC koppelte das Sojus Raumschiff am Heckstutzen des Quant Moduls von Mir an. Wenig später wechselte die Besatzung in den Orbitalkomplex hinüber. Im Vergleich zu den üblichen einwöchigen Aufenthalten von Gastkosmonauten an Bord... weiterlesen..

30.11.1988
297

30.11.1988

Ein weiterer Fotoaufklärer vom Typ Zenit-8 (Erzeugnis 17F116 "Oblik") startete am 30.11.1988 mit einer Sojus-U 11A511U Rakete, diesmal aber vom Kosmodrom Baikonur. Nach 14 Tagen wurde die Landesektion von Kosmos 1982 abgetrennt und kehrte mit dem Fotomaterial und der Kameraausrüstung zur Erde zurück. weiterlesen..