Information
Mittwoch,

05.02.1958

Nachtstart von Vanguard TV-3BU

Nur fünf Tage nach dem erfolgreichen Start von Explorer I, am 05.02.1958, unternahm die US-​Navy in Cape Canaveral einen weiteren Versuch, mit der Vanguard Rakete einen Miniatur-​Satelliten auf eine Umlaufbahn zu befördern. Die Rakete mit der Bezeichnung TV-​3BU hob zunächst planmäßig ab, doch nach 57 s Flug kam es in etwa 500 m Höhe zu einer Fehlfunktion im Lageregelungssystem. Wie die spätere Untersuchung ergab, führten fehlerhafte elektrische Signale zu unkontrollierten Auslenkungen des Erststufentriebwerkes. Schließlich brach die Rakete angesichts der hohen strukturellen Belastungen an der Trennstelle zwischen Erst– und Zweitstufe auseinander. Daraufhin sandte der Sicherheitsoffizier auch noch das Kommando zur Selbstzerstörung der Rakete.