Information
Freitag,

28.04.1961

Der letzte Testflug einer Little Joe Rakete fand am 28.04.1961 auf Wallops Island statt. Simuliert werden sollte der Flugabbruch unter der maximalen aerodynamischen Belastung, die bei einer Atlas-​Mission zu erwarten war. Eben dieser Test war bei den beiden vorangegangenen Flügen mißlungen. Diesmal wurde immerhin ein befriedigender Teilerfolg erzielt. Schon unmittelbar nach dem Abheben wurde sichtbar, daß eines gebündelten Castor-​Triebwerke nicht gezündet hatte. Die Rakete geriet zwar nicht außer Kontrolle, verfolgte aber eine deutlich niedrigere Bahn. Andererseits stieg die aerodynamische Belastung auf annähernd den doppelten Wert. Nach 33 s wurde der Flugabbruch initiiert und ab diesem Zeitpunkt verlief alles nach Plan. Rettungs-​, Brems– und Fallschirmsystem arbeiteten perfekt. Unmittelbar nach der Landung konnte die Kapsel #14, die bereits bei der vorangegangenen LJ-​5A Mission zum Einsatz gekommen war, per Hubschrauber geborgen werden. Insgesamt war der Flug von Little Joe LJ-​5B ein Erfolg gewesen.