Information
Freitag,

21.06.1985

Mit Versorgungsgütern für die Kosmonauten an Bord der Raumstation Saljut 7 startete am 21.06.1985 um 00:39 UTC von Baikonur das Transportraumschiff Progress 24. Die Sojus-U 11A511U Rakete brachte das Raumschiff auf eine erdnahe Umlaufbahn, von der aus die Progress mit ihrem eigenen Antrieb den Anflug auf die Raumstation begann. Am 23.06.1985 um 02:54 UTC gelang das Dockingmanöver mit der noch immer angeschlagenen Raumstation, um deren Wiederherstellung Wladimir Dshanibekow und Viktor Sawinych bemüht waren. Sie erhielten jetzt neben den üblichen Versorgungsgütern auch die angeforderten Ersatzteile, drei neue Pufferbatterien und einen Wassererhitzer. Dazu kamen warmes Schuhwerk und Kleidung, 280 Liter Wasser, Treibstoff für die Station, Filmmaterial, 30 kg medizinische Ausrüstung und Videokassetten (mit Instruktions-​Videos). Ob auch zwei kleine Solarzellenflächen zur späteren Montage und neue Orlan Raumanzüge (die bisherigen hätten durch die lange Lagerung bei extremen Temperaturen Schaden genommen haben können) Teil der Fracht waren, ist nicht ganz klar. Einige Quellen führen diese beiden letzten Positionen auch auf der Frachtliste von Kosmos 1669 (Juli 1985) auf. Am 15.07.1985 um 12:28 UTC löste sich die mit defekter Ausrüstung beladene Progress 24 wieder von Saljut 7 und steuerte in die dichteren Atmosphärenschichten, wo das Raumschiff etwa zehn Stunden später planmäßig verglühte.