Information
Donnerstag,

23.01.1986

Eine Kosmos-3M 11K65M Rakete beförderte am 23.01.1986 den Navigationssatelliten Kosmos 1727 vom Kosmodrom Plesetsk aus auf eine Umlaufbahn. Der Satellit des Typs „Zikada“ (Erzeugnis 11F643) wurde in das bestehende Netzwerk derartiger Satelliten integriert und diente später überwiegend nichtmilitärischen Navigationsaufgaben, so z.B. der Unterstützung der sowjetischen Hochseefischereiflotte. Aber auch sowjetische Flottenverbände nutzten die Satelliten. Kosmos 1727, der den 1983 gestarteten Kosmos 1506 ersetzte, und der zehn Monate später folgende Kosmos 1791 vervollständigten die Satellitenkonstellation erstmals soweit, daß ein globales Netzwerk bereitstand.