Information
Freitag,

03.01.1986

Der zweite atmosphärische Testflug des Erprobungsträgers BTS-​002 für die in Entwicklung stehende Raumfähre „Buran“ fand am 03.01.1986 auf einem Flugversuchsgelände nahe Moskau statt, knapp zwei Monate nach dem Jungfernflug. Angetrieben von vier Ljulka AL-​31 Jettriebwerken hob das Fluggerät ab. Im Cockpit hatten wieder die erfahrenen Testpiloten Igor Wolk und Rimantas Stankevičius platzgenommen. Sie konnten diesmal die Tests gegenüber dem nur 12-​minütigen Erstflug bereits deutlich ausweiten. Die Maximalgeschwindigkeit konnte auf 520 kmh1 gesteigert werden, die Gipfelhöhe verdoppelte sich auf 3.000 m. Nach einem 35-​minütigen Flug ohne gravierende Probleme setzten Wolk und Stankevičius ihr Testgerät wieder sicher auf der Piste des Erprobungsgeländes Schukowski auf.