Information
Montag,

14.07.1980

Unter der Bezeichnung Ekran 5 startete die Sowjetunion am 14.07.1980 von Baikonur mit einer Proton-​K 8K82K mit Block-​DM 11S86 Bugsierstufe einen weiteren geostationären Kommunikationssatelliten aus dieser Baureihe (Erzeugnis 11F647). Dieser ungewöhnliche Satellitentyp strahlte mit 96 strahlungsgekoppelten Wendelantennen mit rund 300 W Sendeleistung Fernsehsendungen im UHF-​Frequenzbereich ab. Diese konnten am Boden mit Komplexen von 4 bis 32 Yagi-​Antennen empfangen werden und wurden in lokale Kabelnetze (d.h. Netze innerhalb von Kleinstädten, Stadtteilen oder Wohnkomplexen) eingespeist. Für die Ekran Satelliten hatte die Sowjetunion bei der ITU (International Telecommunications Union) unter der Bezeichnung Statsionar-​T die Orbitalposition 99° Ost reservieren lassen.