Information
Mittwoch,

23.11.1988

Zu den sowjetischen funkelektronischer Aufklärungssatelliten der jüngsten Generation zählte in den 1980er Jahren das Modell Zelina-​2. Zum Start waren sie auf die leistungsfähige Zenit-2 11K77 Rakete angewiesen. Ein weiteres Exemplar dieser Serie startete von Baikonur aus am 23.11.1988 auf seine Umlaufbahn. Kosmos 1980 wurde von der Trägerrakete auf seine Umlaufbahn in rund 850 km Höhe befördert. Mit diesem Start konnte erstmals ein komplettes Vierer-​Netzwerk aus Zelina-​2 Satelliten im Orbit in Betrieb genommen werden. Im Dezember 1988 wurde die Mini-​Konstellation offiziell an die Streitkräfte übergeben und in den operativen Betrieb überführt.