Information
Dienstag,

03.04.1990

Die Sowjetunion unternahm am 03.04.1990 von Plesetsk einen Startversuch mit einer Sojus-​U 11A511U Rakete. Sie sollte einen Fotoaufklärungssatelliten des Typs Jantar-​4K2 (Erzeugnis 11F695 „Kobalt“) auf seine Bahn bringen. Doch nach 358 s Flug erkannte das Kontrollsystem der dritten Raketenstufe eine nicht korrigierbare Abweichung und löste die Havarieabschaltung der Triebwerke aus. Ein Fertigungsmangel in einem Referenzkreisel hatte die Rakete auf die falsche Bahn gelenkt.