Information
Montag,

20.03.2006

Zur Vorbereitung auf die Ankunft der nächsten ISS Mannschaft unternahm die 12. Stammbesatzung der Raumstation ein Umkopplungsmanöver ihres Sojus TMA-​7 Raumschiffs. Am 20.03.2006 um 06:49 UTC koppelten Waleri Tokarew und William McArthur vom „Sarja“ Modul ab und manövrierten bis auf eine Entfernung von einigen 100 m zur Raumstation. Diese war für den Fall von Problemen bei der Wiederankopplung auf einen unbemannten Betrieb vorbereitet worden, die Kosmonauten für eine eventuelle Notlandung gerüstet. Doch nach 22 min, am 20.03.2006 um 07:11 UTC, dockte ihr Raumschiff sicher wieder am axialen Port des „Swjesda“ Raumstationsmoduls an. Nach der Überprüfung der hermetischen Verriegelung und dem Wiederherstellen aller elektrischen und sonstigen Verbindungen wechselten die Kosmonauten in die ISS hinüber. Der Kopplungsadapter am „Sarja“ Modul war aber nun frei für die Ankunft von Sojus TMA-​8 wenige Tage später.